Grüße aus „Kanakistan“

Das Geschäft mit dem Abzocken von Autofahrern ist mittlerweile zu einem Geschäftszweig mit gewaltigen Umsätzen geworden. Ich spreche hier nicht von den kommunalen Raubzügen, wie sie zB in Wien von den blaugekleideten Magistratsschweinchen durchgeführt werden, deren Professionalität an die Menschenhatz in Europas dunkelster Zeit erinnert. Weiterlesen

Neues aus Schwuchtelhausen, der rot-pinken Stadt

Dass es mit Wien bergab geht ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Dass es so ist, dazu  trägt auch bedauerlicherweise die Wiener Polizei ihren Teil bei. Nein meine Freunde, ich spiele jetzt nicht darauf an, dass Demonstrationen nicht gerade auf seriöse Art und Weise gehandhabt werden, oder dass dem linkslinken Auswurf der Gesellschaft das Baucherl getätschelt wird, sollte ihm ein „queer“ stehender Pfurz auf das Gehirn drücken. Weiterlesen

Herzliche Grüße aus der Kloake

Langsam gelangen die feinen Details jener Nacht an die Öffentlichkeit, die wohl so manchem linkslinken Soziopathen Sodbrennen verursachen dürfte. Die Ursache für das Sodbrennen ist naturgemäß nicht der Angriff auf den Rechtsstaat, das Eigentum anderer, sondern die Tatsache, dass es, Angehörige ihrer wichtigsten Zielgruppe waren, der gesellschaftliche Auswurf, das nicht integrierbare Pack, welches in der Silvesternacht die Sau rausgelassen haben. Weiterlesen

Die Nacht des Teufels

Sie ist vorbei, die Nacht des Teufels, die Nacht wo das Böse aus dem Sumpf, jener übelriechenden Brühe, in der auch unsere lauwarm denkenden Brüder und Schwestern aus der linkslinken Reichshälfte ihre Heimat gefunden haben, hervorgekrochen ist um uns zu zeigen, wie weit ihre Kultur entwickelt ist, wie weit sie uns überlegen ist. Oder anders formuliert, Wiens Buntlinge, jene, die für unsere Gesellschaft und Kultur wertvoller als Gold sein sollen, ließen die Sau raus. Weiterlesen

1984 oder 1938?

Es ist noch nicht so lange her, da tönten aus den Futterluken unserer hochwohllöblichen „Freunde des Volkes“ so Sätze wie „es wird keine Testpflicht geben“ oder „es wird keine Impfpflicht geben“. Doch mittlerweile schaut die Realität etwas anders aus. Weiterlesen

Das Flatterohr und seine Jünger

Keine Frage, wir leben in schweren Zeiten. Einerseits leiden wir wie die übrige Welt an den Folgen der Chinesischen Pest, des Geschenks von China an die Welt, das der Chinesischen Wirtschaft sagenhafte Umsätze beschert hat, und andererseits leiden wir unter der Inkompetenz unserer Regierung. Weiterlesen

Neues aus dem Führerbunker

So wie es scheint bewegt sich das Land wieder auf das Jahr 1938 zu. Seine Scheinheiligkeit Sebastian I. scheint an den politischen Errungenschaften diverser Unrechtssysteme Gefallen gefunden zu haben. Anstatt eine Politik „des Lichtes“ zu verfolgen, errichtet der flatterohrige Überflieger mit dem Verstand eines Pantoffeltierchens dem von seinen Jüngern „Unfehlbarkeit“ angedichtet wird, eine Herrschaft, die an Mordor, jenem von J.R.R. Tolkien erfundenen Reich des Grauens erinnert. Weiterlesen

Das Schnitzlgesicht und sein Wiedergänger

Die Grünen sind in Wien Geschichte und Birgit Hebein, naja, die hat das bekommen was ihr zusteht. Dass Wiens fahrradfreundliche Femanzen ihre Ikone, die man ohne ein schlechtes Gewissen zu bekommen, als „besenreitenden Percht“  oder als  „widerliches Frauenzimmer“ bezeichnen darf, in die Wüste geschickt haben, entbehrt nicht einer gewissen Ironie. Weiterlesen

Der rote Bruder wacht über dich

Dass man in der Wiener SPÖ nicht gerade die klügsten Köpfe hat, das ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Und so mancher dieser roten Kriecher dürfte zudem über einen Charakter verfügen, der ihn als nicht gerade besonders wertvollen Menschen ausweist. Den Begriff „Psychopath“ oder „Soziopath“ wollte ich in diesem Zusammenhang vermeiden. Weiterlesen

Der Gestank des Bösen

Ja, meine Brüder und Schwestern im Geiste, es kommen in der Tat schwere Zweifel auf, ob die Maßnahme im Kampf gegen den Chinesischen Tripper, der „Biowaffe“ des größten kommunistischen Shithole-Countries der Erde, tatsächlich darauf ausgerichtet sind, den Bürger davor zu schützen. Weiterlesen