Ein Genie bei der Arbeit

Genosse Thomas Drozda, seines Zeichens Kulturminister, was für ein Widerspruch in sich, ein Roter der für kulturelle Belange verantwortlich ist, möchte den Heldenplatz in Wien umbenennen. Die vor ein paar Jahren in Wien, unter der tatkräftigen Mitwirkung von Parteihistoriker Oliver Rathkolb begonnene ideologische Säuberung Wiens soll also fortgesetzt werden. Weiterlesen

Ein Lemming auf dem Weg zur Klippe

Nach dem wir endlich einen Bundespräsidenten aufs Auge gedrückt bekommen haben, dessen politische Wurzeln in einer linksextremen Partei ruhen, arbeitet unser guter Christian, des Werners überaus würdiger Nachfolger, scheinbar auf eine linksextrem ausgerichtete Bundesregierung hin. Weiterlesen

Hurra, wir haben ein neues Jahr!

Wir haben es geschafft, wir haben das Jahr hinter uns gebracht, allerdings mit mehr Blessuren als im Jahr zuvor, auch war der Blutzoll diesmal höher, als im Jahr zuvor. So mancher von uns wurde von Gevatter Tod früher geholt als es im „Großen Buch“ geschrieben steht. Ein buntes und vielfältiges Land zu sein hat eben seinen Preis. Weiterlesen

Heißen wir den Fürsten der Dunkelheit doch willkommen

Österreich hat gewählt und genau das bekommen, was es verdient. Einst haben wir uns geschworen, nie wieder Faschismus, und dennoch wurde ein Kandidat gewählt, dessen Partei bekannt dafür ist, für ihren Hass auf jeden, der an ihrer kranken Ideologie keinen Gefallen findet, und bedenkenlos jeden Kritiker als Nazi, als Rechtsextremen präsentiert umso ungehindert, unter dem Denkmantel, gegen Faschismus aufzutreten, ihre „Freiwilligenmiliz“ aufstellen zu können. Weiterlesen

Herzliche Grüße aus Bananien

Man hat es wieder einmal geschafft dem Bösen Einhalt zu gebieten und ihm, durch gezieltes Zusammenwirken aller rechtschaffenen Parteien jenen Platz zuzuweisen, den das unsagbar Böse in unserer Gesellschaft verdient. Weiterlesen

Breitmaulfrösche und andere Schwachköpfe

Nach dem sich Österreichs Frauenpartei den Superjackpot, auf welche Weise auch immer, erschlichen hat, gibt es Spekulationen darüber ob es, formulieren wir es höflich, „Ungenauigkeiten“ bei der Wahl von Österreichs Händeschüttler Numero  Uno gegeben hat. Weiterlesen