Die Freuden der bunten Vielfalt

Vor ein paar Tagen da geschah in Poysdorf gar böses, unsagbar böses. Viele werden sich jetzt fragen wo liegt dieses ominöse Poysdorf und was unsagbar Böses soll dort geschehen sein? Poysdorf ist ein kleiner unbedeutender Ort im Weinviertel wo die Bevölkerung unter „Gesellschaft & Kultur“ versteht, sich am Feierabend einen Kräftigen anzutrinken um danach grölend nach Hause zu torkeln, dort fiel ein Buntling mit einem Verstoß gegen das Kontaktverbot auf. Weiterlesen

Verbale Flatulenzen aus Luxemburg

Der EuGH hat das Deutsche Autobahnmautsystem gekippt. Österreichs Politiker hatten also Erfolg mit ihrer Klage. Wer sind die Gewinner und wer sind die Verlierer? Was wäre die Konsequenz gewesen, hätte man anders entschieden? Weiterlesen

Höhlenmenschen mit Migrationshintergrund

Es war mal wieder soweit. Ein paar dieser Rauschkugeln mit Migrationshintergrund gaben ihrem Bedürfnis nach, der Welt zu zeigen, dass die Evolution an ihnen kaum Spuren hinterlassen hat und sie in Ihrer Entwicklung einem Troglodyten näher stehen, als dem aufrecht gehenden Menschen. Weiterlesen

Tratsch & Klatsch aus der Welt der Gehirntoten

Die Wiener SPÖ. Man kann nicht gerade behaupten, dass deren politische Vorfahren an der Erfindung des Rades mitgearbeitet haben. Hätten sie es, würden wir heute mit Sicherheit noch zu Fuß gehen und die Straßen Wiens wären in Pferdepisse getränkt und man würde wohl oder übel durch Rossäpfel waten. Und erst der Geruch an einem dieser heißen Sommertage, der würde einem die Polypen in der Nase wegätzen. Vielen von uns, jene, die an einem heißen Tag in Wiens City spazieren gehen, ist dieses Aroma sicherlich bestens vertraut. Weiterlesen

Herzliche Grüße aus Blödistan

Dieser Tage fühlten sich angesichts der diesjährigen Todesrate von Frauen, die an Herzinfarkt durch „äußere“ Einwirkung verstarben, die üblichen „HochdenkerInnen“, von denen so manche bei der Geburt, als sie während eines Stuhlabgangs ihrer werten Frau Mutter das Licht der Welt erblickte, etwas schwungvoll in die Keramikschüssel plumpste und ein frühkindliches Schädel-Hirntrauma erlitten haben dürfte, dazu berufen, sich mit Ideen zu outen, die es nicht wirklich verhindern, dass Frauen einen Herzinfarkt erleiden, wenn sie ein Messer oder einen anderen spitzen Gegenstand einmal oder auch mehrmals in sich spüren, sondern nur die Grundlage für Versorgungsjobs“ einiger frustrierten Quotenschnepfen bilden, die ansonsten dazu verdammt wären, entweder dem AMS zur Last zu fallen oder ihren Lebensabschnittspartner, sofern sie diesen noch nicht vergrault haben, das Leben zur Hölle zu machen. Weiterlesen

Kiffer oder Trinker, das ist hier die Frage

Es war mal wieder so weit. Zwei Gerichte sprachen Recht. Zwei grundverschiedene Delikte, zwei grundverschiedene Urteile. Eines aber haben sie gemeinsam, diese beiden Fälle, nicht nachvollziehbare Urteile und die Frage, ob man vor Verhandlungsbeginn, Richter und Schöffen auf ihre Verhandlungsfähigkeit testen sollte. Weiterlesen

Der Preis bunter Vielfalt

Der Haufen menschlichen Unrats, der eine Arztfamilie niedergemessert haben soll, für ihn gilt, wie auch für jeden anderen dieser Soziopathen die Unschuldsvermutung,  ist noch nicht aus den Schlagzeilen verschwunden, und schon gibt es den nächsten Fall von lebensbedrohlicher Buntheit. Nur geriet diesmal dieser kleine Drecksack mit seinem Messer an den Falschen. Weiterlesen

Masturbieren ist keine Schande

Und wieder so ein „strenges Urteil“ wegen einem Sexualdelikt. Ein 25-jähriger Afghane, ein Angehöriger der in Österreich lebenden Minderheit der chronischen Masturbationsverweigerer wurde wegen versuchter Vergewaltigung zu dreieinhalb Jahren Haftstrafe verurteilt.

Weiterlesen

Frau Justitia und ihre anale Jungfräulichkeit

Einige von uns werden sich noch an das diesjährige Donauinselfest erinnern. Da „holten“ Beamte von der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) einen 19-jährigen Afghanen von einer jungen Studentin herunter, die unser traumatisierter Kriegsflüchtling zuvor gerade in das Gebüsch gezerrt hatte und dabei war, ihr das T-Shirt auszuziehen. Weiterlesen