Ein Teddybär auf der Suche nach dem Honigtopf

Unser lieber „Spindi“ als Kapitän. Ich konnte es anfangs nicht glauben, als ich die Ausgabe von „Heute“, 06.08.2013, in Händen hielt. Unser Vizekanzler als Kapitän auf dem Titelblatt. Das was mich dabei wirklich überraschte war nicht, dass Michael Spindelegger als Kapitän auftrat, sondern,  dass er lächelte. Er strahlte richtig. Ich kannte ihn eigentlich nur mit finsterem Gesichtsausdruck, neben Werner Faymann stehend. Auf diesen Fotos wirkte Michael Spindelegger immer wie ein Bär, dem man gerade den Honigtopf geklaut hatte.

Was kann man nun daraus  schließen? Warum blickt unser „Spindi“ immer so griesgrämig auf den Fotos, wenn er mit Werner Faymann posiert?  Man könnte fast meinen, dass die Ursache unser Grinsekanzler mit der Föhnfrisur ist. Irgendwie verständlich, dass einem da das Lächeln vergeht. Ich könnte da auch nicht lächeln.

Also lieber Michi, lächle in Zukunft etwas öfters, auch wenn es Dir schwerfällt. Mit einem Lächeln im Gesicht, wirkt auch der brummigste Bär, wie „Winnie the Pooh“.

Viel Glück bei der Suche nach dem Honigtopf.