Krötenwanderung in Wien

Die Wiener Polizei hat es zurzeit nicht gerade leicht, obwohl sie alles richtig gemacht hat. Blicken wir einmal ein paar Tage zurück, auf jenen Tag, wo Schulschwänzen angesagt war, um einer gesellschaftlichen Randexistenz aus dem Norden Europas zu huldigen. Da kroch er, der Auswurf der Gesellschaft, so wie wir ihn kennen,  aus seinen muffigen Löchern, seinen Kloaken, um Chaos und Anarchie zu verbreiten und um es den Bullen so richtig zu zeigen.

Offensichtlich durch den Umstand motiviert, dass das Land zurzeit  keine Regierung hat, zu deren Priorität der Erhalt der öffentlichen Ruhe, Ordnung und Sicherheit gehört, ließ es sich der menschliche Abschaum, der Auswurf der Gesellschaft  nicht nehmen, es kräftig krachen zu lassen.

Dem politischen Trend zum Trotz entfernte die Wiener Polizei mit gewohnter Professionalität den Müll von der Straße und zeigte den bolschewikischen Sturmtruppen wo der Hammer hängt, dass Gesetze auch für sie gelten, unabhängig davon, was auch immer diese politischen Gesinnungstäter, geschützt durch ihre Immunität, dem Auswurf der Gesellschaft, ins Ohr flüstern mögen.

Der Umstand, dass so manche linksexkremente Scheißhausgeburt genau das bekommen hat, was bestellt worden ist, mildert nicht den bitteren Beigeschmack auf der Zunge, den die Form der medialen Berichterstattung, die in so manchem von uns (Älteren), Erinnerungen an jene Zeit weckt, als es noch den Eisernen Vorhang gab und Erich Honecker den Grundstein zum heutigen Deutschland legte.

Um die 96 Festnahmen soll es am „Tag des Schulschwänzens“ gegeben haben. Und da spricht die Systempresse, die scheinbar nicht bereit ist, ihr Schmuddlimage abzulegen, noch immer von AKTIVISTEN.  Wie werden diese politisch korrekt berichtenden Medien, diese Hüter von Moral und Anstand wohl in Zukunft jene nennen, die Frauen sexuell belästigen oder sogar vergewaltigen? Frauenflüsterer, Frauenbeglücker? Wir werden sehen.

Im Prinzip ist es aber egal wie man sie nennt, die einst das Licht der Welt erblickten, als ihre ehrenwerte Frau Mutter in einer dieser übelriechenden Bahnhofstoiletten einen Stuhlabgang hatte und sie, während der braune Haufen in der Keramikschüssel immer größer und größer wurde, sich an das braune Seil klammernd, auf den Weg zu ihrer Bestimmung machten.

In diesem Sinne, Freundschaft Genossen!