Neues aus der rot-schwarzen Gerüchteküche

Rotes Kreuz mit SockelUm die rot-schwarze Bananenrepublik muss es wirklich sehr schlecht stehen. Es gibt da ein Gerücht, ein sehr schreckliches Gerücht. Das weibliche Aushängeschild der SPÖ, Lauda Rudas, könnte einen Versorgungsposten in der neuen Regierung erhalten. Wahrlich, eine grausame Aussicht.

Ein Name, der ebenfalls immer wieder in Zusammenhang mit dem Bildungsministerium genannt wird, ist jener von Laura Rudas. Gemunkelt wird aber auch, dass die zweite SP-Bundesgeschäftsführerin eine Stelle als Staatssekretärin erhalten könnte. (Zitat „diepresse.com“)

Laura Rudas und das Bildungsministerium, kaum zu fassen. Mich wundert es, dass es überhaupt einen Job gibt, der für sie in Frage kommt, so überqualifiziert wie unsere Laura eben ist. Da sieht man wieder, wie gut es ist, dass man bei der SPÖ ist.

In diesem Sinne: Freundschaft Genossen