Neues von unseren Höhlenbewohnern

Einige Geschöpfe, die vielleicht einer verbotenen Liebesbeziehung entsprungen sein könnten, oder auch nur zu oft mit dem Rad ohne Sturzhelm und richtiger Schutzkleidung unterwegs gewesen waren und dabei möglicherweise öfters, mit einem, bei grün in die Kreuzung einfahrenden Auto kollidiert sind, krochen wieder aus ihren Höhlen hervor und stellten ihre geistige Leistungsfähigkeit unter Beweis.

Na, von wem wird da wohl die Rede sein? Natürlich von unseren ungemein wertvollen Zeitgenossen, die die Auffassung vertreten, über die einzig wahre politische Einstellung zu verfügen. Die Vertreter unserer linksgedrehten Flaschen an den Universitäten, die Österreichische Hochschülerschaft. Diese „Vorbilder“ für alle denkenden Menschen sagten das Konzert von „Penetrante Sorte“, die am Vorarlberger Studentenfest im Wiener WUK, auftreten sollten, ab. Erinnert das nicht irgendwie an „Die Hinichen“ und die Konzertabsage?

Was haben diese bösen, bösen Rapper eigentlich so schlimmes getan, dass sie es nicht verdienten, in der linken Hochburg auftreten zu dürfen? Ein Loblied ist der Grund. Sie wagten es, eine Biersorte in den Himmel zu loben. Ein wirklich ausgezeichnetes Bier, wenn man es so sagen darf. Nur leider hat es einen Namen, der bei „Gutmenschen“ und anderen Personen mit geistigem Schatten, verpönt ist, „Mohren Bräu“.

Man findet es rassistisch. Was finden diese Vögel eigentlich rassistisch? Das Lied oder den Namen des Getränkes? Wenn es der Name des Getränkes sein sollte, wieso regen sich diese „Elitemenschen“ nicht über den „Hamburger“, die „Frankfurter Würstel“, Wiener Würstel“ und das „Wiener Schnitzel“ auf. Werden hier nicht Menschen auf eine Speise reduziert? Ist es nicht beleidigend, das Wort „Würstel“ in Verbindung mit dem Namen einer bestimmten Stadt zu verwenden?

Nein, natürlich nicht, schließlich ist kein Neger und kein „Kulturbereicherer“ direkt davon betroffen. Deshalb wird es nicht als verwerflich betrachtet. Eine schöne und sehr einfache Welt haben sich da unsere Brüder und Schwestern vom linken Ufer zusammengezimmert.