Österreich in Furcht und Unruhe?

Sozialdemokratische WahlversprechenMichael Spindelegger droht mit Rücktritt. Und das soll eine Drohung sein? Es ist vielmehr eine gute Idee. Damit würde er, zum Ersten Mal in seiner Karriere, etwas Positives für Österreich bewirken.

Am besten wäre es, wenn er nicht nur als Parteichef, sondern auch als Finanzminister und Vizekanzler zurücktreten würden, Österreich wäre ihm dafür sicher dankbar. Und einen Ersatz für ihn würde man auch leicht finden. Schließlich haben wir genug Kindergärten und Schulabbrecher.

Soweit wird es natürlich nie kommen. Man trägt doch dem Volk gegenüber Verantwortung, zu der man als Politiker stehen muss – ich weiß, ein guter Witz, Spindelegger und Verantwortung, da kann man doch gleich behaupten, dass die SPÖ eine Partei des Volkes ist.

In diesem Sinne: Peace meine Freunde