Österreichs Rattenfänger sind wieder unterwegs

Man merkt, dass der Tag der Wahl immer näher rückt. Die „Freunde des Volkes“ gehen äußerst großzügig mit dem Geld der Steuerzahler um und versprechen wie immer Dinge, die sie nach der Wahl, kaum, oder überhaupt nicht halten können.  Und der einfache, gutgläubige Teil der Bevölkerung, ohnehin schon durch die Finanzpolitik unserer „vorbildlichen“ Regierung  bis an die Grenzen des Erträglichen belastet, wird in seiner Naivität, dem Lächler der Nation, wieder seine Gunst schenken. Und wenn dann der brave Bürger mit der Rechnung für sein Kreuzchens beglückt worden ist, kommt das große Heulen und Zähneknirschen.
Egal was sie uns versprechen, sei es mehr Geld für die Familien oder eine Steuerreform in Milliardenhöhe, nur wenige werden davon profitieren, aber die Mehrheit der Bürger wird dafür bezahlen.