Unlängst in Bolschewikistan

Samstagnachmittags versammelte sich eine Gruppe Identitärer vor dem Justizministerium um gegen die gegen sie gerichtete, staatliche und mediale Diffamierungskampagne zu demonstrieren. Martin Sellner und seine Mitstreiter, die haben es zurzeit nicht leicht. Obwohl sie keine verbotene politische Bewegung sind, versucht man nun eine solche Illusion mit allen Mitteln zu erzeugen. Weiterlesen

Der Nikolo muss zurücktreten!

Ja, meine lieben Leser und Leserinnen, der Nikolo muss zurücktreten, er hat sich als Rassist, als türkenhassender Kretin geoutet. Lieber verzichten wir auf seine Geschenke, als dass wir diesen Kellernazi noch länger ertragen müssen. Weiterlesen

Patrioten, Schnappatmer & hauptberufliche Analakrobaten

Der liebe Sascha, unser so geschätzter Bundespräsident aus der linkslinken Reichshälfte, das Kuckucksei, das uns von Eva Glawischnig untergejubelt worden ist, hat jetzt wieder einmal unnötigerweise seine Futterluke geöffnet, ohne die Absicht gehabt zu haben, Nahrung zu sich nehmen zu wollen. Weiterlesen

Darf’s a bisserl mehr sein?

So wie es scheint gibt‘s auch in der Italienischen Politik wie in der Österreichischen diese „Lichtgestalten“, jene, die ihre irdische Existenz dem ausgiebigen  Genuss von Fusel und dem anschließenden ungeschützten Geschlechtsverkehr zwischen Bruder und Schwester, möglicherweise auch von Vater und Tochter verdanken. Weiterlesen

Die Ulli und ihr Mistkübel

Wer kennt sie nicht, die Ulli Sima, die als eine der vier roten Schreckschrauben, die 2015 unter der Bezeichnung „Good Weibes“, ihren Platz in der Geschichte Wiens und der Sozialdemokratie gefunden hat. Weiterlesen

Wenn der Heinzi mit dem Werner

Unser hochwohllöblicher Herr Bundespräsident, auch liebevoll der „Rote Heinzi“ genannt, er sorgt sich doch immer so sehr um das seelische Wohlbefinden von Österreichs Genoss*Innen, hat wieder einmal schützend seine Hand über unseren Werner gehalten, der als Bundeskanzler ungefähr die gleiche Figur macht, wie ich als Dozent für Kernphysik machen würde. Weiterlesen

Für ein besseres, sauberes Wien

Sonntag ist wieder einmal so weit. Es darf gewählt werden. Wir Wiener haben nun nach fünf Jahren der geistigen Dürre, nach fünf Jahren übelstem Abkassierens, die Gelegenheit bekommen, unsere Feudalherren zu bestätigen, sie unverständlicherweise wieder zu wählen. Weiterlesen

Von Heuschrecken und anderen Plagen

DillosSamstags war es wieder einmal so weit. Österreichs „Bessermenschen“, jene Zeitgenossen, die über den Verstand eines einzelligen Lebewesen verfügen, gingen wieder einmal auf die Straße um ein Zeichen setzen, und so nebenbei, gegen H.C. Strache und seine FPÖ zu hetzen. Weiterlesen

Wenn zwei das Gleiche tun …

H.C. Strache, Österreichs böser Bube Nummero uno, hat es wieder einmal geschafft, dass der linke Pöbel gegen seine Person hetzt. Was hat unser streitbarer Kämpfer für Wahrheit, Gerechtigkeit und Demokratie diesmal so schlimmes getan? Eigentlich nichts, nichts über das man schreiben würde, hätte es eines unserer linken Blödies getan. Weiterlesen