Rauschiges aus der smarten Stadt

Dass man bei den Wiener Linien die Besten der Besten beschäftigt, kann man, ohne sich dafür schämen zu müssen, als ein Märchen, ein rot-grünes, abtun. Um über diesen Makel hinwegzutäuschen, lassen sich diese Genies, diese Hochdenker, immer öfters Neues einfallen. Zuletzt war es das Essverbot, dann versuchte man es mit duftenden Wagons, nun ist es das „Manspreading“. Weiterlesen