Das Schnitzlgesicht und sein Wiedergänger

Die Grünen sind in Wien Geschichte und Birgit Hebein, naja, die hat das bekommen was ihr zusteht. Dass Wiens fahrradfreundliche Femanzen ihre Ikone, die man ohne ein schlechtes Gewissen zu bekommen, als „besenreitenden Percht“  oder als  „widerliches Frauenzimmer“ bezeichnen darf, in die Wüste geschickt haben, entbehrt nicht einer gewissen Ironie. Weiterlesen

Stadt der Idioten

Dass wir von Idioten regiert werden, dürfte sich mittlerweile bestätigt haben. In Wien ist es Gewissheit und in Tirol, da gibt es auch bestimmte Verdachtsmomente. Das Wien mit besonders vielen Zweibeinern gesegnet ist, denen von Mutter Natur die Idiotie mit auf den Weg gegeben worden ist, davon zeugt regelmäßig das Wahlergebnis. Warum sollte es daher in den Zeiten einer lebensbedrohlichen Krise anders sein. Traurig dabei ist allerdings dass scheinbar ein Wettbewerb ausgetragen wird, zwischen Teilen der Bevölkerung und der Stadtregierung, der Stadtverwaltung, wer der Dümmste, der größte Soziopath, der größere Schadensverursacher ist. Weiterlesen

30 Silberlinge für die ÖVP

Unsere rot-grünen Rauschkinder haben es wieder einmal geschafft und sich als das geoutet, was sie in Wahrheit sind. Nun ist auch noch Döbling den Wahnvorstellungen jener zum Opfer gefallen, die permanent den Eindruck erwecken als würden sie Slibowitz wie Mineralwasser trinken, THC-haltige Substanzen mit einem Nahrungsergänzungsmittel verwechseln und vom Gedanken „Ehe-für-Alle“ getrieben zu sein, auch mit den in Schönbrunn lebenden Primaten Nachwuchs zeugen zu wollen. Weiterlesen

Pizza koscher serviert

So wie es scheint ist jene abenteuerliche Gestalt, mit deren Hilfe einst unsere, von Mutter Natur nicht gerade mit besonders viel Verstand beschenkten „Freunde des Volkes“  den Platz am Futtertrog  verteidigen wollten und dabei knallhart mit ihren hohlen Birnen auf den Boden der Realität aufgeschlagen sind, im Land. Weiterlesen

Wien und seine Rauschkugeln

Es ist soweit. Das Alkoholverbot am Wiener Praterstern tritt in Kraft. Lange hat es gedauert, bis man sich im Führerbunker von Bolschewikistan  dazu entschlossen hat, auf einem der größten Schandflecke Wiens, es wenigstens zu versuchen, für etwas mehr an Sicherheit und Sauberkeit zu sorgen. Doch nicht alle sind damit einverstanden. Weiterlesen

Ein Lemming auf dem Weg zur Klippe

Nach dem wir endlich einen Bundespräsidenten aufs Auge gedrückt bekommen haben, dessen politische Wurzeln in einer linksextremen Partei ruhen, arbeitet unser guter Christian, des Werners überaus würdiger Nachfolger, scheinbar auf eine linksextrem ausgerichtete Bundesregierung hin. Weiterlesen

Hurra, wir haben ein neues Jahr!

Wir haben es geschafft, wir haben das Jahr hinter uns gebracht, allerdings mit mehr Blessuren als im Jahr zuvor, auch war der Blutzoll diesmal höher, als im Jahr zuvor. So mancher von uns wurde von Gevatter Tod früher geholt als es im „Großen Buch“ geschrieben steht. Ein buntes und vielfältiges Land zu sein hat eben seinen Preis. Weiterlesen

Für ein besseres, sauberes Wien

Sonntag ist wieder einmal so weit. Es darf gewählt werden. Wir Wiener haben nun nach fünf Jahren der geistigen Dürre, nach fünf Jahren übelstem Abkassierens, die Gelegenheit bekommen, unsere Feudalherren zu bestätigen, sie unverständlicherweise wieder zu wählen. Weiterlesen

Witze erzählen verboten

Schwarzer Smiley ++So wie es scheint ist Österreich dem geistigen Untergang geweiht. Ich spreche hier nicht von unserem maroden Schulsystem, dass Dummheit fördert, anstatt sie auszumerzen. Es geht um das, was man gemeinhin als „Menschenverstand“ bezeichnet. Eine Eigenschaft, die in bestimmten politischen Kreisen nicht gerade häufig in Erscheinung tritt. Weiterlesen