Verbale Flatulenzen aus Luxemburg

Der EuGH hat das Deutsche Autobahnmautsystem gekippt. Österreichs Politiker hatten also Erfolg mit ihrer Klage. Wer sind die Gewinner und wer sind die Verlierer? Was wäre die Konsequenz gewesen, hätte man anders entschieden? Weiterlesen

Dumm gelaufen

Nun soll es dem ORF doch noch an den Kragen gehen. So wie es scheint haben Alexander Wrabetz, den ich, ich weiß nicht warum, immer mit dem rosigen Kopf eines Paarhufers, der auf einem entsprechend großen Silbertablett, mit einem Apfel im Maul und mit reichlich Petersilie garniert am besten zur Geltung kommt, in Verbindung bringe, und seine Linksstilzchenbrigade die Grenzen des tolerierbaren überschritten. Weiterlesen

Neues aus der linken Sumpflandschaft

Früher war die Universität ein Ort wo nicht nur Wissen vermittelt worden ist, sondern auch ein Ort wo Gedanken und Ideen ausgetauscht werden konnten. Heute sind die Universitäten zu ideologischen Dreckslöchern verkommen, wo die Produkte einer, von übermäßigen Drogenkonsum geprägten Liebesnacht zwischen Männern, woher sollten sonst diese unzähligen „Arschkinder“ kommen, vorgeben, welche Inhalte und Meinung diskussionswert sind und welche nicht. Auf einen einfachen Nenner gebracht, alles was nicht dem linken Werteurteil entspricht, ist rechtsextremes Gedankengut, also nicht diskussionsfähig. Weiterlesen

Ein Land wählt seinen Repräsentanten

In ein paar Tagen ist es soweit, da dürfen wir wieder den Versuch unternehmen, vielleicht schaffen es diese „Hirnis“ diesmal die Wahl ohne Gesetzesverletzungen und Peinlichkeiten durchzuführen, und jene Person bestimmen, die unsere Heimat in den nächsten Jahren im Ausland vertreten wird. Noch nie war es mit so weittragenden Konsequenzen verbunden, das Kreuz an der richtigen Stelle zu machen wie diesmal. Weiterlesen

Der Kampf um das Auenland geht weiter

Freitags war es wieder einmal so weit, meine masochistische Neigung gewann die Oberhand und ich verspürte das Bedürfnis mich zu bestrafen. Nur wie? Einerseits bin ich sehr schmerzempfindlich und andererseits neige ich zum Bluten wenn ich geschlagen werde. Nun war guter Rat teuer. Aber zum Glück gibt es Wolfgang Fellner und seine Qualitätszeitung „Österreich“ die nun auch über einen TV-Programm verfügt. Weiterlesen