Rauschiges aus Bolschewikistan

Dummheit ist ansteckend. Ja, meine lieben Leser und Leserinnen, Dummheit ist, wie so mancher von uns schon vermutet haben dürfte, ansteckend. Diese Erkenntnis verdanken wir überraschenderweise nicht dem Wirken eines begabten Funktionärs der Linksparteien, die als Kollektiv die Opposition stellen, sondern der FPÖ. Weiterlesen

Einfach nur widerlich!

Das Österreichs Grüne mit besonders viel Verstand gesegnet sind, kann mittlerweile gänzlich ausgeschlossen werden. Die Vergangenheit hat es bereits ausgiebig gezeigt und  zudem neigen sie dazu, jene Funktionäre, die über die mentale Leistungsfähigkeit verfügen, die für die Besorgung ihres Jobs notwendig ist, auf das Abstellgleis zu schieben, wie es zuletzt der Fall des Efgani Dönmez so deutlich gezeigt hat. Weiterlesen

Bei den Wiener Linien stinkt es gewaltig

Und sie sind schon wieder in den Schlagzeilen.  Natürlich nicht im positiven Sinne. Warum auch. Die Wiener Linien müssen sich ja auch nicht um zufriedene Kunden bemühen, Qualität und Service bieten. Warum auch, es gibt doch ohnehin keine Alternative, keine Ausweichmöglichkeit für frustrierte Kunden. Dafür hat Maria Vassilakou mit ihrer Verkehrspolitik schon gesorgt. Eine wahrlich profitable Psychose Symbiose: Rot-Grün, aber nur für die Stadtverwaltung. Weiterlesen

Ups, Pech gehabt

Heute war es wieder einmal soweit. Die U4 hatte wieder einmal einen „Aussetzter“. Etwas vorschnell bezichtigte ich in Gedanken unsere Genossen von den „Wiener Linien“ der Inkompetenz. An sich ein naheliegender Verdacht. Nur in diesem Fall konnten unsere denkbefreiten Freunde nichts dafür, ausnahmsweise. Weiterlesen

Wien, die Stadt, wo auch Idioten eine Zukunft haben

Ein Grüner denkt nachKeine andere Stadtregierung wie die derzeitige, drückte Wien je ihren Stempel derart auf. Und das ist sicher nicht als Kompliment gemeint. Sie selbst nennt ihr Konzept „smart“. Wien ist also eine „smarte“ Stadt. Warum laufen dann aber so viele Idioten herum? Weiterlesen

Stupid City

Roter DämonGestern war es wieder einmal so weit.  Ein Teil jener Menschen, die sich Dank der überaus bürgerfreundlichen Verkehrspolitik unserer bösen Hexe aus dem Süden bereits in den frühen Morgenstunden auf den Weg zum Arbeitsplatz machen müssen, benötigten wieder einmal, wie so manch anderer Frühaufsteher, deutlich mehr Zeit als sonst. Weiterlesen

Neues aus dem Reich des Sonnenkönigs

Einfach nur EkelhaftUnsere hochwohllöbliche Stadtregierung, die noch nie so bürgernah und bürgerfreundlich war und auch noch nie so sozial agiert hat wie jetzt, wurde wieder einmal durch das asoziale  und widerwertige Verhalten einiger Fahrgäste unserer so geschätzten Wiener Linien dazu gezwungen, eine neue Gebühr einzuführen. Weiterlesen

Und das organisierte Abzocken geht weiter

Die Wiener Linien. Sie werden immer unattraktiver, unsicherer, unbequemer und unverlässlicher. Dafür aber immer teurer. Mittlerweile gibt es, seit Maria Vassilakou und ihrer Terrorbrigaden in Wien das wirkliche Sagen haben, bei den Wiener Linien, die dritte Tariferhöhung, und das bei abnehmender Qualität. Weiterlesen