Der rote Bruder wacht über dich

Dass man in der Wiener SPÖ nicht gerade die klügsten Köpfe hat, das ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Und so mancher dieser roten Kriecher dürfte zudem über einen Charakter verfügen, der ihn als nicht gerade besonders wertvollen Menschen ausweist. Den Begriff „Psychopath“ oder „Soziopath“ wollte ich in diesem Zusammenhang vermeiden. Weiterlesen

Der Balkan lässt grüßen

Böse Zungen behaupten, dass der Balkan mit all seiner Korruption bereits in Wien beginnt. Dass es nicht so ist haben gerade wieder die politisch immer so neutral agierenden Bediensteten der Wiener Staatsanwaltschaft bewiesen. Weiterlesen

Neues aus dem rot-grünen Rattennest

Der Pestepidemie im  Jahre 1679 sollen in Wien rund 12.000 Menschen zum Opfer gefallen sein. Nach Berichten aus dieser Zeit könnten es allerdings auch 70.000 bis 120.000 Menschen gewesen sein. Weiterlesen

Maria Vassilakou und ihre Realität

Wiens Behindertentruppe scheint es zu genießen, langsam zu verblöden. Ja, meine Freunde, Maria Vassilakou und ihre Muschitruppe waren in den letzten Tagen und Wochen damit beschäftigt, zu zeigen, wie schlimm es um die eigene geistige Leistungsfähigkeit tatsächlich bestellt ist. Weiterlesen

Und wieder so eine Flatulenz der Frau Witzebürgermeister

Wiens Frau Witzebürgermeister, Maria Vassilakuh, die ist fassungslos. Fassungslos? Hat man der Guten vielleicht die Luft aus den Reifen ihres Klapprades, das praktischerweise in jeden Kofferraum einer Dienstlimousine passt, gelassen? Oder ist ihr, als sie mit ihrem Fahrrad (wieder einmal) eine Stopptafel nicht beachtet  hat, endlich ein 5-Tonner über ihre hohle Birne gefahren? Wäre schon längst fällig gewesen! Weiterlesen

Auch sie sind Gottes Geschöpfe

Nach der jüngsten Verbalattacke gegen einen Wiener Parksheriff melden sich jetzt mehrere leidgeprüfte Mitarbeiter der Parkraumüberwachung zu Wort. “Wir werden beschimpft und bespuckt, obwohl wir nur unseren Job machen”, so eine Betroffene. („krone.at“) Weiterlesen

Und der Verstand schwindet weiter

Dass es um die geistige Gesundheit unserer Stadtregierung nicht gut bestellt ist, wurde wieder einmal auf sehr einprägsame Art und Weise gezeigt. Die inoffizielle Repräsentantin Griechenlands in Österreich, die Botschafterin des Bösen, unsere, eigentlich nur von Ihresgleichen so geschätzte Mary V., gewährte uns einfachem Volk wieder einmal Einblick in ihre Gedankenwelt. Weiterlesen

Neues aus der rot-grünen Sumpflandschaft

Schmarotzenden BallonsDass mit dem Einzug der Grünen in das Stadtparlament gleichzeitig auch die Jagdsaison auf die Autofahrer in Wien eingesetzt hat, ist nicht von der Hand zu weisen. Mit einem Geschick, das sogar  so manchen mittelalterlichen Feudalherren zum Erblassen gebracht hätte,  kassiert Rot-Grün, mit Hilfe ihres Schutzpatrons, dem „Unheiligen Michael“ in Wien kräftig ab. Weiterlesen