Die grüne Pissnelke und ihre Radfahrer

Sie sind allgegenwärtig, jene die dem ungeschützten Analverkehr unter Männern ihre irdische Existenz verdanken. Sie verehren ihre Anführerin, ihren Schutzengel, der als Abkömmling des Höllenfürsten, sie ist sozusagen Satans höchstpersönlicher Fickunfall, auf die Erde gesandt worden ist, um das unheilige Werk des Vaters auf Erden fortzuführen, auf die gleiche unnatürliche Weise, wie es die Fanboys mit ihrer Elefantengottheit, dem Babyfanten tun. Weiterlesen

Die Welt des Sebastian Kurz und seiner grünen Homunkeln

So wie es scheint fordern Pest und Cholera gerade ihre ersten Opfer, oder etwas höflicher formuliert, der Pakt mit dem Teufel fordert seinen Tribut. Nicht das ich mich jetzt darüber aufrege, dass Norbert Hofers „Geniestreich“ von 140 km/h auf der Autobahn von Österreichs Öko-Muschis wieder rückgängig gemacht wird, ich werde sie sicher nicht vermissen, die erlaubten 140 km/h,  da der Nährwert ohnehin nicht besonders groß gewesen ist, es ist perfideres, etwas bösartiges, dass mich erröten lässt. Weiterlesen

Neues aus der Welt der Primatenmischlinge

Nun ist es endlich soweit. Wiens rot-grünes Bolschewikenpack bedient nun auch ihre Zielgruppe, ihre treuesten „Fanboys“, das mental etwas mehr als nur leicht angeschlagene Bobo-Volk ungefragt anal. Weiterlesen

Tatsächlich ein Geschenk oder nur der Griff ins Braune?

So wie es scheint hat uns unsere hochwohllöbliche Regierung einen eigenen, einen höchstpersönlichen Feiertag geschenkt. Zu mindestens sehen es unsere Feudalherr*Innen so und klopfen sich voller Stolz auf die Schulter, weit entfernt davon, zu erkennen, dass sie damit eigentlich kopfüber in der Scheiße gelandet sind. Natürlich ist dieses Geschenk nicht kostenlos, wer es annimmt muss einen Urlaubstag dafür opfern. Weiterlesen

Die drei Weißen aus dem Morgenland

Dass unsere „besseren“ Menschen nicht besonders viel in ihrer Birne haben, das ist mittlerweile kein Geheimnis mehr, genauso wenig wie der Umstand, dass sie dies mit stolzgeschwellter Brust so richtig anschaulich zur Schau stellen. Beeindruckend ist auch die Kreativität die an den Tag gelegt wird und die Menge der dafür aufgewendeten Zeit. Weiterlesen