Dem Steuerzahler mitten ins Gesicht uriniert!

Das in Wien der Wahlkampf bereits begonnen hat merkt man daran dass sich das Schnitzelgesicht und seine Mehrheitskrücke die bezüglich demokratischen Verhaltens und des Charakter einige schwere Defizite aufweist, sich förmlich mit blöden Ideen, für die natürlich der Steuerzahler aufkommen muss, überschlagen. Weiterlesen

Stadt der Idioten

Dass wir von Idioten regiert werden, dürfte sich mittlerweile bestätigt haben. In Wien ist es Gewissheit und in Tirol, da gibt es auch bestimmte Verdachtsmomente. Das Wien mit besonders vielen Zweibeinern gesegnet ist, denen von Mutter Natur die Idiotie mit auf den Weg gegeben worden ist, davon zeugt regelmäßig das Wahlergebnis. Warum sollte es daher in den Zeiten einer lebensbedrohlichen Krise anders sein. Traurig dabei ist allerdings dass scheinbar ein Wettbewerb ausgetragen wird, zwischen Teilen der Bevölkerung und der Stadtregierung, der Stadtverwaltung, wer der Dümmste, der größte Soziopath, der größere Schadensverursacher ist. Weiterlesen

Rauschiges aus der smarten Stadt

Dass man bei den Wiener Linien die Besten der Besten beschäftigt, kann man, ohne sich dafür schämen zu müssen, als ein Märchen, ein rot-grünes, abtun. Um über diesen Makel hinwegzutäuschen, lassen sich diese Genies, diese Hochdenker, immer öfters Neues einfallen. Zuletzt war es das Essverbot, dann versuchte man es mit duftenden Wagons, nun ist es das „Manspreading“. Weiterlesen

Tratsch & Klatsch aus der Welt der Gehirntoten

Die Wiener SPÖ. Man kann nicht gerade behaupten, dass deren politische Vorfahren an der Erfindung des Rades mitgearbeitet haben. Hätten sie es, würden wir heute mit Sicherheit noch zu Fuß gehen und die Straßen Wiens wären in Pferdepisse getränkt und man würde wohl oder übel durch Rossäpfel waten. Und erst der Geruch an einem dieser heißen Sommertage, der würde einem die Polypen in der Nase wegätzen. Vielen von uns, jene, die an einem heißen Tag in Wiens City spazieren gehen, ist dieses Aroma sicherlich bestens vertraut. Weiterlesen

Nazis, überall sind Nazis!

Wiens Behindertentruppe, jene, die, wenn sie einmal den Versuch wagen, zu denken und dabei immer auf die Fresse zu fallen pflegen, mussten wieder einmal zeigen, wie es um ihre mentalen Fähigkeiten bestellt ist. Weiterlesen

Grüße aus Blödistan

Der mental etwas stärker angeschlagene Teil unserer hochwohllöblichen Stadtregierung fühlte sich offenbar wieder einmal dazu berufen, aufzuzeigen, wie getrübt der Verstand tatsächlich ist. Weiterlesen

Ein Licht am Horizont?

Wiens geschützte Werkstatt hat einen neuen Aufseher. Überraschenderweise konnte sich Michael Ludwig gegenüber Andreas Schieder behaupten. Es ist in der Tat überraschend. Üblicherweise sucht man sich in den Reihen der SPÖ den größten Tölpel, die größte Flasche aus, wenn es darum geht, Führungspositionen zu besetzen. Weiterlesen

Neues aus dem rot-grünen SchlarAFFENLAND

Dass Wien anders ist, das ist längst kein Geheimnis mehr. Und es ist auch kein Geheimnis, dass diese „Andersartigkeit“ von Wien weder als Lob, noch als etwas Positives verstanden werden darf. Ungeachtet dieses rot-grünen Mülls, der sich da in Wien so im Laufe der Zeit angesammelt hat, gibt es etwas, das man im Zusammenhang mit den Insassen der „besonders geschützten Anstalt“, auch ‚Rathaus‘ genannt, positiv bewerten kann, zu mindestens nach dem Genuss von ein paar Afghanischen Wundertüten. Weiterlesen

Neues aus der „smarten Stadt“

Was verbinden wir mit der Wiener Stadtregierung? Fachliche Kompetenz? Menschliches und vor allem soziales auftreten? T’schuldigung, war nur ein böser Scherz. Und ich schäme mich auch dafür. Ehrlich. Weiterlesen

Die Ulli und ihr Mistkübel

Wer kennt sie nicht, die Ulli Sima, die als eine der vier roten Schreckschrauben, die 2015 unter der Bezeichnung „Good Weibes“, ihren Platz in der Geschichte Wiens und der Sozialdemokratie gefunden hat. Weiterlesen