Und wieder war die Dummheit Sieger

Grüner-schwarzer Ballon - schmollendTierschützer: „Polizei warf mich nackt auf die Straße!“ Welch reißerische Überschrift. Typisch „Heute“. Doch was steckt hinter diesem Titel? Ein paar „Blödmenschen“ haben in Wien  vor der rumänischen Botschaft gegen das Töten von Straßenhunden in Rumänien demonstriert. Welch edle Tat. So als ob es in der Welt keine größeren Probleme mehr geben würde.

Jedenfalls hatten diese „Spezialisten“ die glorreiche Idee, leicht bekleidet zu sein, während sie der Polizei und ihrer Umwelt auf die Nerven gingen. Wie kann man es anders erwarten, endete diese Demonstration der menschlichen Dummheit damit, dass so mancher dieser „Hochdenker“ vorübergehend, zur Identitätsfeststellung festgenommen worden ist.

Natürlich waren diese „Zierden der Gesellschaft“, als sie wieder, zur Veranstaltung weiteren Unsinns, auf die freie Wildbahn entlassen worden waren, immer noch leicht bekleidet gewesen. Was hätten die Polizisten machen sollen? Eine Kleidersammelaktion ins Leben rufen. Oder zu versuchen, einen Taxifahrer aufzutreiben, der diese Vögel um „Gottes Lohn“ durch die Nacht kutschiert? Na sicher nicht.

Diese Fehlgriffe der Natur  hatten aber die Möglichkeit zu telefonieren. Und die haben sie auch genützt und einen Rechtsanwalt kontaktiert. Mann o Mann, müssen die ein schlechtes Gewissen haben. Identitätsfeststellung wegen einer Verwaltungsübertretung, und da ruft man einen Rechtsanwalt an. Anstatt um Rechtsbeistand zu bitten, hätten sie lieber um Kleidung bitten sollen. 🙂