Zu heiß gebadet oder nur auf den Kopf gefallen ?

Renate Kaufmann, sie wird wohl nie begreifen, was „Demokratie“ wirklich bedeutet. Muss sie auch nicht. Schließlich gehört sie der SPÖ an, und die ist die stärkste Partei in Wien. Also hat sie das Sagen.

Dieses wunderbare Beispiel sozialdemokratischen Demokratieverständnisses vertritt die Meinung, dass, sollte bei der Befragung, gegen die „neue Mariahilfer Straße“ entschieden werden,  nicht alles rückgängig gemacht wird.

“Auch bei einem Nein will ich nicht alles rückgängig machen. Die Bürger des Bezirks haben sich jahrelang eine Verkehrsberuhigung gewünscht. Darüber reden wir noch!” (Zitat: „heute.at“)

Dazu kann man nur sagen, Hut ab, vor so viel gelebter Demokratie. Renate Kaufmann hätte sich in Honeckers DDR sicherlich wohlgefühlt und es höchstwahrscheinlich auf Grund ihrer Einstellung sogar bis ins Zentralkomitee des Arbeiter und Bauernstaates gebracht.

In diesem Sinne: Freundschaft Genossen